Saxony ducks

Seit 2011 entwirft und produziert Heike Mueller in ihrem Atelier in der Leipziger Baumwollspinnerei Damenmode unter dem Label Saxony ducks.

Alles beginnt bei der Auswahl hochwertigster Materialien. Diese spielen eine zentrale Rolle.
Die Tweede, handverlesen von den Webern der Schottischen Inseln Harris und Lewis, der Loden, aus bayrischen Manufakturen.
Baumwollstoffe und Leinen werden in Österreich und von traditionellen französischen Druckereien und Stickereien bezogen.
Nachhaltigkeit heißt hier vor Allem persönlicher Kontakt zu den Herstellern.

Die Modedesignerin erwarb ihr Diplom an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein in Halle und entwickelte ihren Stil während ihrer Zeit in Wien. Dort arbeitete sie elf Jahre lang in verschiedenen Bereichen des Modebetriebes.

Hinter dem Namen ihres Labels Saxony ducks steckt mehr als ein sächsisches Entlein. Saxony ducks ist das Wortspiel aus “Saxony Tweed” dem Namen eines besonders feinen Stoffs, der bereits im 18. Jahrhundert aus der Wolle sächsischer Merinoschafe gewebt wurde. “Ducks” ist eine englische Koseform für Mädchen.

Die Kollektionen und Unikate entstehen in Handarbeit im Leipziger Atelier in der Spinnereistrasse 7, Halle 21, wo sie probiert und ergattert werden können.

 

Links
www.spinnerei.de
www.harristweed.org

WordPress Image Lightbox Plugin